Wollen wir das wirklich?

In dieser schnelllebigen Zeit ist für viele von uns ein Leben ohne Stress und Hektik nicht mehr denkbar.

Wir kennen das alle:
Ein Termin jagt den Anderen. Eine Aufgabe die Nächste. Das Auto gibt den Geist auf, die Kinder haben Probleme in der Schule, auch mit dem Partner gibt es Differenzen. Trotzdem müssen wir leisten und die Aufgaben des Alltags bewältigen. Kaum jemanden interessiert es, wie wir uns dabei fühlen.

So kann die Arbeitsbewältigung schnell zum Stress werden und der Stress ganz schnell zur Belastung. Sind wir lange dem Stress ausgesetzt, stellen sich bald auch körperliche Beschwerden ein: Kopfschmerzen, Unkonzentriertheit, Bluthochdruck bis hin zum Infarkt.

Praxisbezogen statt realitätsfremd

Um aufwendige, gesunde Gerichte zu kochen und jeden Tag 2 Stunden Sport zu treiben, hat kaum einer Zeit von uns. Auch Selbstmotivation nach dem Motto "Chacka, du schaffst das!" kann nicht jeden Tag funktionieren, deshalb müssen wir uns bewusst machen:

Veränderung beginnt im Denken

 

Lassen Sie uns kleine Schritte gehen und nicht gleich einen Berg bezwingen. Lernen Sie Ihren Stress zu erkennen und zu bewältigen, ein Gefühl für die eigene Gesundheit zu entwickeln und sich selbst etwas Gutes zu tun.

Erlernen Sie Schritt für Schritt entspannter und gelassener auf Ihre Umwelt zu reagieren.

Das ist unser gemeinsames Ziel. Ganz nach dem Motto:

„Nicht die Umstände bestimmen das Schicksal eines Menschen, sondern seine Fähigkeit zur Bewältigung der Umstände.“
(Aaron Antonovsky)

Lassen Sie nicht über Ihr Leben bestimmen - Bestimmen Sie Ihr Leben selbst. 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme,

Ihre Anett Wöhler
Präventologin im Rhein-Main Gebiet

 

© 2012 - LionBST GbR - www.LionBST.de